Meine Vereine

  • Nach dem Zweiten Weltkrieg verloren die Sudentendeutschen durch die Beneš-Dekrete ihre Heimat und schufen sich in Gersthofen ein neues Heim. Beim alljährlichen Stifterfest bemerkt man das große Zusammengehörigkeitsgefühl der Stifter.

  • Sie wundern sich vielleicht, dass ich Mitglied in der Sudetendeutschen Landsmannschaft bin, wo ich doch kein Heimatvertriebener bin. Dies stimmt nur zum Teil. Meine Mutter stammt aus Breslau (Schlesien) und flüchtete mit ihrer Familie nach Gersthofen. Durch Erzählungen weiß ich, wie schwierig die Nachkriegszeit für die Heimatvertriebenen war und welche große Aufbauleistungen sie brachten.

  • Die Kolpingsfamilie Gersthofen ist eine bekannte Institution. Durch ihre vielfältigen Aktivitäten trägt sie maßgeblich zum sozialen und kulturellen Leben in Gersthofen bei. Besonders wichtig ist ihre Seniorenarbeit, die der Vereinsamung älterer Bürger entgegenwirkt. Meine Tätigkeit in der Kolpingsfamilie ist die Mitarbeit im Kapellenschließdienst der Kolpingskapelle an der Berliner Straße. https://vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-gersthofen/

  • Als praktizierender Katholik arbeite ich in der Gesamtkirchenverwaltung unserer Pfarreiengemeinschaft mit. Dort entscheiden die Vorstandsmitglieder über die finaziellen Belange der beiden katholischen Pfarreien in Gersthofen. https://www.pg-gersthofen.de/

  • Die Obst- und Gartenbauvereine Hirblingen und Batzenhofen tragen durch ihre Arbeit dazu bei, dass die Natur in den Stadtteilen erhalten bleibt und altes Wissen zur Obstbaumpflege nicht verloren geht. Durch ihre vorbildliche Jugendarbeit fördern sie ein alternatives Freizeitverhalten unserer Kinder. Einen wichtigen Beitrag zur Versorgung mit selbsterzeugtem Apfelsaft leistet die Obstpresse in Batzenhofen. https://www.obst-und-gartenbauverein-batzenhofen.de/ https://www.hirblingen.de/obst

  • Soldaten- und Kameradschaftsverein Gersthofen: Durch die Gnade der späten Geburt wurde mir eine Kriegsteilnahme erspart. Umso lieber trage ich bei längeren Wegen die Vereinsfahne und arbeite als Kassierer in der Vorstandschaft mit.

  • Eine der größten Skandale in Deutschland ist die Tatsache, dass viele Menschen auf die Tafeln angewiesen sind. Ca. 100 Gerstofer Bürger nutzen regelmäßig das Angebot der Tafel Augsburg. Als Fördermitglied der Augsburger Tafel unterstütze ich diesen Verein finanziell. https://tafel-augsburg.de/